Frauenfrühstück

Am 30. März 2019, 9:30 in der Wichernkirche. Den Vortrag hält Frau Cornelia Mack zum Thema:
Brüder und Schwestern – Geburtenfolge als Lebensprägung

Brüder und Schwestern – Geburtenfolge als Lebensprägung


Referentin: Cornelia Mack

 

Ein Jüngster sagt: Ich bin 51 Jahre alt und immer noch der kleine Bruder.‘ Eine Älteste meint: ‚Ich fühle mich immer zuständig und verantwortlich, ich muss immer die Erwartungen der anderen Menschen erfüllen.‘

Haben Sie Geschwister? Oder haben Sie keine?

Egal, wie Ihre Antwort ausfällt - viele Ihrer Einstellungen und Verhaltensmuster leiten sich von den Erfahrungen ab, die Sie in Ihrer Kindheit als Geschwisterkind oder als Einzelkind gemacht haben.

Die Position, in die wir hineingeboren sind, ist die Position, die uns ein Leben lang leitet in unserem Verhalten, Denken und Entscheiden. Die Auseinandersetzung mit diesem Thema hilft, sowohl sich als auch andere besser zu verstehen und möglicherweise mit manchen Konflikten im Leben besser umzugehen.

Cornelia Mack, Jahrgang 1955, ist aufgewachsen mit drei weiteren Geschwistern. Sie ist verheiratet mit Ulrich Mack und Mutter von 4 erwachsenen Kindern und 8 Enkelkindern.

Wir freuen uns auf einen interessanten Vormittag mit Ihnen.

Ihr Frühstücksteam

Infos und Anmeldung bei Gabriele Brauchle,

Tel. 0711/5282770, Mail: gabriele.brauchle(at)web.de